Arbeitsrecht und Corona – Fakten aus Stuttgart

Arbeitsrecht und Corona – Fakten aus Stuttgart

Zusammengefasst: Was Arbeitnehmer in Stuttgart zu Arbeitsrecht und Corona wissen m?ssen

STUTTGART. Matthias Bieringer ist Anwalt f?r Arbeitsrecht in Stuttgart. Er fasst die wichtigsten Punkte f?r Arbeitnehmer mit Blick auf die Einschr?nkungen durch die Corona-Pandemie zusammen:
Entgeltanspruch: Der Entgeltanspruch bleibt bestehen, wenn ein Arbeitnehmer grunds?tzlich arbeitsf?hig ist, aber aus betriebsfremden Gr?nden nicht arbeiten kann. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die Betriebsst?tte aufgrund einer H?ufung von Covid-19-F?llen geschlossen bleiben muss.
Quarant?ne: Arbeitnehmer, die aus Gr?nden des Infektionsschutzes unter Quarant?ne gestellt werden, haben weiterhin einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Der Arbeitgeber kann unter bestimmten Umst?nden eine Entsch?digung aus dem Infektionsschutzgesetz erhalten.

Anwalt f?r Arbeitsrecht in Stuttgart zu Kurzarbeitergeld und Home Office

Kurzarbeitergeld: M?ssen Betriebe ihre Produktion im Zusammenhang mit der Corona Virus Pandemie einschr?nken, weil es Lieferengp?sse oder Auftragsr?ckg?nge gibt, k?nnen sie Kurzarbeit beantragen. Das gilt auch f?r den Fall, dass der Betrieb aufgrund einer beh?rdlichen Anordnung schlie?en oder die Produktion einschr?nken muss. Das Kurzarbeitergeld muss bei der zust?ndigen Agentur f?r Arbeit beantragt werden. Es wird f?r eine Dauer von bis zu zw?lf Monaten bewilligt und betr?gt 60 bzw. 67 Prozent des pauschalierten Nettolohns.

Home Office: Ein Recht auf Home Office gibt es nicht. Arbeitnehmer k?nnen aber entsprechende Vereinbarungen mit ihrem Arbeitgeber treffen.

Keywords:Arbeitsrecht Stuttgart

adresse

https://freizeit.pr-gateway.de/arbeitsrecht-und-corona-fakten-aus-stuttgart

Powered by WPeMatico