B Medical Systems und Toyota präsentieren weltweit erstes von der WHO vorqualifiziertes Kühlfahrzeug für Impfstoffe

Mit dem Fahrzeug können Impfstoffe und anderen Proben zuverlässig in einem Temperaturbereich von 2-8 °C auch in rauem Gelände transportiert werden

B Medical Systems und Toyota präsentieren weltweit erstes von der WHO vorqualifiziertes Kühlfahrzeug für Impfstoffe

Bringt Impfstoffe durch unwegsames Gelände: Toyota Land Cruiser 78 mit integriertem Kühlgerät (Bildquelle: B Medical Systems)

München/Hosingen (Luxemburg), 12.04.2021: B Medical Systems, ein weltweit führender Anbieter von Kühllösungen für Impfstoffe, die Toyota Tsusho Corporation (TTC) und die Toyota Motor Corporation stellen ihr gemeinsam entwickeltes Impfstoff-Transportfahrzeug mit integrierter medizinischer Kühllösung vor. Das Fahrzeug besitzt auch die Vorqualifizierung für Leistung, Qualität und Sicherheit der Weltgesundheitsorganisation (WHO PQS). Es ist das erste Kühlfahrzeug der Welt, das eine PQS-Vorqualifizierung der WHO erhalten hat und eignet sich ideal für den zuverlässigen Transport von Impfstoffen oder anderen Proben, die in einem Temperaturbereich von 2-8 °C stabil bleiben.

Die erfolgreiche Durchführung von Impfprogrammen hängt von der Qualität der Impfstofflieferkette und einer lückenlosen Kühlkette bis hin zur letzten Meile ab. Da sich jedoch viele Gesundheitszentren weltweit in extrem abgelegenen, ländlichen und unwirtlichen Gegenden mit minimaler Straßeninfrastruktur befinden, ist eine lückenlose Kühlkette dort eine große Herausforderung. Die Toyota Tsusho Corporation und B Medical Systems haben sich deshalb zusammengetan und gemeinsam ein Kühlfahrzeug entwickelt, das Impfstoffe auch in den entlegensten Winkeln der Welt zuverlässig über die letzte Meile transportiert.

Beim Kühlfahrzeug handelt es sich um einen Toyota Land Cruiser 78, der mit einem Impfstoffkühlschrank mit einem Fassungsvermögen von 396 Litern von B Medical Systems ausgestattet ist. Der Impfstoffkühlschrank wird während der Fahrt über das Fahrzeug mit Strom versorgt und kann im geparkten Zustand über eine externe reguläre Stromversorgung betrieben werden. Der Impfstoffkühlschrank im Fahrzeug hält den Temperaturbereich ohne Strom fast einen ganzen Tag konstant. Teil der Kühllösung sind Temperaturlogger, die eine Überwachung und Protokollierung der Aufbewahrungsbedingung ermöglichen. Das Fahrzeug vereint die jahrelange Tradition und Expertise der Toyota Tsusho Corporation im Bereich Automotive und von B Medical Systems bei Kühllösungen für Impfstoffe.

“Die letzte Meile war schon immer das schwächste Glied in der Kühlkette für Impfstoffe”, sagt Luc Provost, CEO von B Medical Systems. “In vielen Regionen der Welt befinden sich Gesundheitszentren in abgelegenen Gebieten, die aufgrund des Geländes und der fehlenden Infrastruktur schwer zugänglich sind. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Toyota dieses Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Das Impfstoff-Kühlfahrzeug bewältigt problemlos raues Gelände sowie enge Straßen und liefert so Impfstoffe selbst zu den entlegensten Gesundheitszentren. Dadurch ist eine effektive Kühlkette für Impfstoffe auch auf der letzten Meile gewährleistet. Das Design der Lösung stellt auch sicher, dass keine der Ampullen während der Lieferung zerbrochen wird, wodurch die Impfstoffverluste, die bei Kühl-LKW üblich sind, vermieden werden. Wir freuen uns außerdem sehr darüber, dass das Kühlfahrzeug die PQS-Vorqualifizierung der WHO erhalten hat. Wir sind überzeugt, dass dieses Kühlfahrzeug die Art und Weise revolutioniert, wie Impfstoffe auf der letzten Meile ausgeliefert werden.”

“Als Unternehmen der Toyota Group sind wir stolz darauf, dieses innovative Kühlfahrzeug mit B Medical Systems entwickelt zu haben”, sagt Shigeru Harada, COO der Automotive Division der Toyota Tsusho Corporation. “Das exzellente Fahrverhalten des Land Cruiser und die hohe Zuverlässigkeit des Kühlsystems von B Medical Systems verbessern die Mobilität und den Transport von Impfstoffen auf der letzten Meile. Die Zusammenarbeit mit B Medical Systems ermöglicht es außerdem, Kunden gemeinsam einen starken After Sales Service zu bieten, der einen nachhaltigen und sicheren Betrieb des Impfstoff-Kühlfahrzeugs gewährleistet. Wir hoffen sehr, dass dieses Fahrzeug weltweit dazu beiträgt, Impfkampagnen zu unterstützen, damit auf der ganzen Welt so viele Menschen wie möglich geimpft werden. Wir hoffen auch, dass das Kühlfahrzeug zur Auslieferung der Covid-19 Impfstoffe beiträgt.”

Im Rahmen des WHO Prozesses für Leistung, Qualität und Sicherheit (PQS) werden Produkte und Geräte vorqualifiziert, so dass die Mitgliedsstaaten und UN-Einkaufsagenturen sicher sein können, dass sie für den Einsatz in Immunisierungsprogrammen geeignet sind. Länder auf der ganzen Welt können daher sicher sein, dass sie ein zuverlässiges Kühlfahrzeug für den Transport von Impfstoffen beschaffen. Darüber hinaus kann dieses Kühlfahrzeug für Impfstoffe nun im Rahmen der internationalen COVAX Initiative eingesetzt werden, die eine faire Verteilung von Impfstoffen für COVID-19 in Entwicklungsländern anstrebt. Die Produktion der Kühlfahrzeuge hat bereits begonnen und die Auslieferung der ersten Charge soll in den kommenden Wochen erfolgen.

B Medical Systems bringt kontinuierlich Lösungen auf den Markt, die Probleme lösen, mit denen medizinisches Fachpersonal auf der ganzen Welt konfrontiert ist, wenn es um die Lagerung und den Transport von Impfstoffen geht. Das Unternehmen kann auf mehrere innovative Lösungen verweisen, wie beispielsweise das Health Center Kit, IoT-Lösung für Temperatur-Monitoring seiner medizinischen Kühlgeräte oder solarbetriebene Kühllösungen, die auch ohne Stromversorgung 30 Tage lang die Temperatur im gewünschten Bereich halten.

Weitere Informationen zum Kühlfahrzeug hier:
https://www.toyota-tsusho.com/english/press/detail/210331_004794.html

B Medical Systems verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Medizinkühlung. Das Unternehmen wurde im Jahr 1979 unter dem ursprünglichen Firmennamen Electrolux Medical Systems gegründet, als die Weltgesundheitsorganisation die Firma Electrolux in Vianden, Luxemburg mit der Entwicklung einer Lösung beauftragte, um Impfstoffe sicher in der ganzen Welt zu lagern und zu transportieren. Im Jahr 2001 wurde Electrolux Medical Systems Teil der Dometic Group und in Dometic Medical Systems umbenannt. 2015 wurde das Unternehmen von Navis Capital Partners übernommen und der Name in B Medical Systems geändert. Das Unternehmen gilt als kompetenter und zuverlässiger Partner im medizintechnischen Sektor und ist darüber hinaus ein führender Hersteller von Geräten und Lösungen für eine lückenlose Impfkühlkette. Die Produkte von B Medical Systems werden in mehr als 135 Ländern eingesetzt.

Firmenkontakt
B Medical Systems
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 31
bmedicalsystems@hbi.de
https://www.bmedicalsystems.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 31
bmedicalsystems@hbi.de
https://www.hbi.de/