“Den Schlippern keine Schnitte … !” 2024: 55 Jahre Samtgemeinde Freren – Werdegang der Gemeindekonstellation

Anton Wiechmann beleuchtet in “”Den Schlippern keine Schnitte … !” 2024: 55 Jahre Samtgemeinde Freren” Traditionen und Gewohnheiten, aber auch die vergessenen und verdrängten Teile der Geschichte.

BildDas 5000-Einwohner-Städtchen Freren ist umgeben von vier einwohnerschwächeren Gemeinden. Die Ortskerne liegen relativ nahe zum Stadtzentrum. Insgesamt eine ideale Geographie, um aus diesen fünf Kommunen eine Einheitsgemeinde zu bilden. Das war das Ziel der großen Gebiets- und Gemeindereform, die das Land Niedersachsen Ende der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre durchzog. Die betroffenen Gemeinden wehrten sich jedoch erfolgreich dagegen, indem sie eine Alternative durchgesetzt haben, mit der sie ihre Selbständigkeit behielten. Dies wurde von den bisherigen und den aktuell tätigen Politikern dieser Gemeinden als positiver Erfolg eingestuft, doch war es wirklich so? Genau mit dieser Frage befasst sich diese neue Abhandlung. Es geht um die engagierte Pflege von Traditionen und Gewohnheiten, aber auch um die vergessenen und verdrängten Teile der Geschichte. Der Autor beleuchtet die im Offenen oder im Verborgenen erzeugten Stimmungen, durch die die politischen Entscheidungen wesentlich beeinflusst und getragen werden.

Ein wichtiges Thema in der Abhandlung “”Den Schlippern keine Schnitte … !” 2024: 55 Jahre Samtgemeinde Freren” von Anton Wiechmann ist das Bedürfnis nach Harmonie und die sich daraus ergebenden Tabus, die Streit vermeiden sollen. Es geht auch um das allgemeine Streben nach Gemeinwohl, Wohlstand, Kultur und Zukunftsfähigkeit. Und es geht um die Konsequenzen daraus, die nicht immer konsequent gezogen werden. Schließlich geht es auch um die lokale Presse, die diese Politik mit Berichten, Kommentaren und Fotos begleitet, und das in der ihr eigentümlichen Weise. Nach der Lektüre dieser Abhandlung kann sich jeder Leser sein eigenes Bild über diese Geschichte machen.

“”Den Schlippern keine Schnitte … !” 2024: 55 Jahre Samtgemeinde Freren” von Anton Wiechmann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-22562-6 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online”Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de