DHfPG-Dozent als Experte im SZ-Magazin

DHfPG-Dozent als Experte im SZ-Magazin

“Die besten Sportarten, um stärker, ausdauernder oder entspannter zu werden” – so lautet der Titel eines aktuellen Leitfadens im Magazin der Süddeutschen Zeitung. Sportwissenschaftler und DHfPG-Dozent Prof. Dr. Daniel Kaptain gibt darin u. a. Tipps zu Muskelaufbau und Gewichtsabnahme.

Ein mögliches Ziel im Rahmen des Leitfadens ist der Muskelaufbau. Hier rät Daniel Kaptain allen, die mit dem Krafttraining starten möchten, zu einer professionellen Einführung im Fitnessstudio. Mit dem Gerätetraining sollte man erst im Jugendalter beginnen – sonst eigne sich Krafttraining per se für jeden.

Wer sich im neuen Jahr das Ziel gesetzt hat, Gewicht zu verlieren, erreiche das am schnellsten mit Joggen oder Walken. Für Einsteiger/-innen empfiehlt der Personal Trainer, beim Walken mit 5.000 Schritten in einem zügigen Tempo anzufangen. Zudem sei es ratsam, gleichzeitig die Ernährung umzustellen.

Neben Muskelaufbau und Gewichtsabnahme werden im Leitfaden auch die Ziele Herz-Kreislauf-Training, Beweglichkeit und Entspannung thematisiert. Für das Herz-Kreislauf-Training könne man Joggen z. B. mit Radfahren oder Schwimmen abwechseln. Für mehr Beweglichkeit bzw. gegen Verspannungen helfe bereits ein moderates Stretching. Wer viel sitzt, könne regelmäßig Dehnübungen für die Hüfte einplanen, wie den “Couch Stretch”. Um die Beweglichkeit im Allgemeinen zu steigern, eignen sich auch Yoga oder Pilates sehr gut.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Gesundheit, Fitness, Sport und Informatik

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifiziert mittlerweile mehr als 8.400 Studierende zum “Bachelor of Arts” in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung, Gesundheitsmanagement sowie Sport- und Bewegungstherapie, zum “Bachelor of Science” Sport/Gesundheitsinformatik, zum “Master of Arts” in den Studiengängen Prävention und Gesundheitsmanagement, Sportökonomie oder Fitnessökonomie als auch zum “Master of Business Administration” Sport-/Gesundheitsmanagement. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. und mehr als 100 Hochschulweiterbildungen runden das Angebot ab.
Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Testsieger “Beste private Hochschule im Bereich Gesundheit”. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der DHfPG sind akkreditiert und staatlich anerkannt sowie durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.
Das spezielle duale Bachelor-Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Tätigkeit und ein Fernstudium mit kompakten Lehrveranstaltungen, die digital und/oder an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich) absolviert werden können. Die Studierenden werden durch Fernlehrer, Tutoren und den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 275.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Teilnehmer profitieren vom kombinierten Fernunterricht bestehend aus Fernlernphasen und kompakten Präsenzphasen (vor Ort oder digital). Mit Hilfe der über 80 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die modular mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie “Fitnessfachwirt/in” oder “Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung”, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann-Neuberger-Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-206
0d9791545f6576d3dd8c5e38c398912df9f5410c
https://www.dhfpg-bsa.de