Elektronische Preisschilder von Panasonic verhelfen Smart Store-Pilotprojekt zum Erfolg

Elektronische Preisschilder sind ein integraler Bestandteil des ersten Smart Stores von Q1 Energie, der die Zukunft des Tankstelleneinzelhandels einläutet.

Wiesbaden, DE. 14. Mai 2024 – Panasonic Connect Electronic Shelf Labels (ESL) tragen wesentlich zum Erfolg des ersten Smart Stores bei, den der deutsche Tankstellenbetreiber Q1 Energie AG und das deutsche KI-Unternehmen Autonomo GmbH aufgebaut haben und im Rahmen eines Pilotprojekts testen. Q1 Energie betreibt Tankstellen an 230 Standorten in ganz Deutschland. Im niedersächsischen Osnabrück pilotiert das Unternehmen zur Zeit seinen ersten “Shop & Go”-Smart Store, um die Zukunft des Einzelhandels an europäischen Tankstellen auf den Weg zu bringen.

Der Smart Store ist an allen Wochentagen rund um die Uhr geöffnet, sodass Kunden unkompliziert Zugang haben, und kommt ohne Personal aus. Dank vereinfachter Bezahlprozesse können Kunden den Laden verlassen, ohne an einer Kasse anzustehen. Neben Autonomo waren auch der Ladenbauer Kesseböhmer, Spezialist für Smart-Store-Hard- und Software, und Panasonic für die Installation und Integration der ESL wichtige Partner von Q1 Energie im Rahmen des Pilotprojekts.

Untergebracht in einem 9×3 m großen Container im Herzen des Wissenschaftsparks Osnabrück befindet sich der Smart Store in idealer Lage für den Pilotversuch. Er bietet eine breite Palette von rund 300 Produkten für Mitarbeiter umliegender Firmen, Studierende aus nahegelegenen Gebäuden der Universität oder technikbegeisterte Anwohner aus dem jungen Wohnviertel.

Panasonic ESLs sind dabei in einem Store, der ohne Personal auskommt, unerlässlich. Sie bieten die Möglichkeit, mehr Informationen über Produkte zur Verfügung zu stellen, Sonderangebote zu bewerben sowie die Aktualisierung von Lagerbeständen und Preisen zu automatisieren, die dynamisch bereitgestellt werden können.

James Sutherland, CEO von Autonomo, einem mit dem Harvard-Award ausgezeichneten KI-Unternehmen, das Einzelhändlern und Kunden das Einkaufen vereinfachen möchte, erklärt: “Tankstellen haben lange Öffnungszeiten und haben gleichzeitig Schwierigkeiten, Personal zu rekrutieren und zu halten. Wir lösen dieses Problem, was zu höheren Gewinnen der Einzelhändler und einer höheren Kundenzufriedenheit führt. Unsere Lösung umfasst ein dynamisches Preismodell, das die Preise je nach Tageszeit, Lagerbestand oder Wetter anpasst, um den Umsatz oder den Warenkorb zu maximieren. Mit dieser Flexibilität muss eine ESL-Installation zuverlässig zurechtkommen, damit Kunden auch tatsächlich davon profitieren können.”

Jens-Michael Pohl, Head of Field Engineering bei Panasonic Connect Europe, erklärt: “Die Integration ist eine andere, weil wir mit einem Cloud-Service integrieren – und nicht mit einem Kundenserver oder einem On-Premise-System. Die Kommunikation erfolgt nur von Cloud zu Cloud, was die Skalierung in Zukunft erleichtert, aber auch die Hardware günstiger macht, weil die Ressourcen in der Cloud auf mehrere Standorte aufgeteilt werden.”

Jörg Bleydorn, Head of Convenience Retail bei Q1, ist davon überzeugt, dass der Pilotversuch dem Unternehmen die Möglichkeit gibt, die Zukunft der Tankstellenbranche aktiv mitzugestalten, den Herausforderungen durch den Fachkräftemangel entgegenzuwirken und Kunden ein komfortableres und verbessertes Kundenerlebnis zu bieten.

Die Ergebnisse des “Shop and Go”-Smart-Store-Tests werden auf der UNITI Expo in Stuttgart vom 14. bis 16. Mai vorgestellt. Auch Panasonic Connect Europe wird an der Veranstaltung teilnehmen und in Halle 1, Stand 1C04 für Gespräche über das Projekt zur Verfügung stehen.

Die vollständige Case Study finden Sie unter: https://eu.connect.panasonic.com/gb/en/case-studies/fit-future-smart-store-equipped-electronic-shelf-labels

Über die Panasonic Group

Die 1918 gegründete Panasonic Group ist heute weltweit führend in der Entwicklung innovativer Technologien und Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Wohnungsbau, Automobil, Industrie, Kommunikation und Energie und hat am 1. April 2022 auf ein operatives Unternehmenssystem umgestellt, wobei die Panasonic Holdings Corporation als Holdinggesellschaft fungiert und acht Unternehmen unter ihrem Dach angesiedelt sind. Der Konzern meldete für das am 31. März 2023 endende Geschäftsjahr einen konsolidierten Nettoumsatz von 8.378,9 Milliarden Yen (ca. 59,4 Milliarden Euro). Um mehr über die Panasonic-Gruppe zu erfahren, besuchen Sie bitte: https://holdings.panasonic/global/

Über Panasonic Connect Europe GmbH

Panasonic Connect Europe nahm am 1. Oktober 2021 den Betrieb auf und schuf eine neue Business-to-Business-orientierte und agile Organisation.Mit mehr als 400 Mitarbeitern und unter der Leitung von CEO Hiroyuki Nishiuma möchte das Unternehmen mit innovativen Produkten und integrierten Systemen und Dienstleistungen zum Erfolg seiner Kunden beitragen – alles darauf ausgelegt, seine Vision zu verwirklichen, die Arbeit zu verändern, die Gesellschaft voranzubringen und sich mit der Zukunft zu verbinden.

Panasonic Connect Europe hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und besteht aus folgenden Geschäftsbereichen:
– Der Geschäftsbereich Mobile Solutions hilft mobilen Mitarbeitern, die Produktivität mit seinem Angebot an robusten TOUGHBOOK Notebooks, Business-Tablets und Handhelds zu verbessern.
– Der Geschäftsbereich Media Entertainment mit Visual System Solutions bietet eine Reihe von hochhellen und zuverlässigen Projektoren sowie hochwertige Displays; und Broadcast & ProAV bietet Smart Live Production Lösungen aus einem End-to-End-Portfolio, bestehend aus PTZ- und Systemkameras, Camcordern, der Kairos IT/IP-Plattform, Mischern und Roboterlösungen, die für die Live-Event-Erfassung weit verbreitet sind. Sportproduktion, Fernsehen und xR-Studios.
– Business and Industry Solutions: Innovative Supply Chain Lösungen für Einzelhandel, Logistik und Fertigung mit dem einzigartigen Gemba Process Innovation-Ansatz, also entwickelt gemeinsam mit allen Prozessbeteiligten, um die betriebliche Effizienz zu steigern, Endkundenwünsche besser realisieren zu können und Prozesse zu automatisieren oder zu digitalisieren. Die Projekte werden schlüsselfertig übergeben – integriert in die bestehende IT-Infrastruktur. Die Projekte werden schlüsselfertig übergeben – integriert in die bestehende IT-Infrastruktur.
– Panasonic Factory Solutions Europe: Eine breite Palette an intelligenten Produktionslösungen, etwa für die Elektronikfertigung, Roboter- und Schweißsysteme sowie Softwarelösungen für das Engineering, verwirklichen die Smart Factory.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://eu.connect.panasonic.com/de/de

Bitte besuchen Sie die LinkedIn-Seite von Panasonic Connect Europe: https://www.linkedin.com/company/panasonic-connect-europe/

Firmenkontakt
Panasonic Connect Europe GmbH
Stefan Hauck
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 611 235 320
658c3aefdfd61a29b498557476a81d1ad9c3df93
https://business.panasonic.de/mobile-it-solutions

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49 611 74131-16
658c3aefdfd61a29b498557476a81d1ad9c3df93
https://www.finkfuchs.de