Glaukom mit Laser behandeln? Augenarzt in Mainz informiert

Laser statt Augentropfen – Augenarzt in Mainz informiert zu neuen Studien

Glaukom mit Laser behandeln? Augenarzt in Mainz informiert

Das Glaukom ist eine weit verbreitete Krankheit, die nicht unterschätzt werden sollte.

MAINZ. Nach wie vor gilt das Glaukom, im Volksmund auch als Grüner Star bezeichnet, als häufigste Ursache für eine Erblindung in der westlichen Welt. Allein in Deutschland sind etwa eine Million Menschen von dieser Erkrankung betroffen. Um das degenerative Augenleiden zu bremsen, setzen Augenärzte meist Augentropfen ein. Wie Studien belegen, könne jedoch eine Laser Behandlung ähnlich wirkungsvoll sein wie eine Behandlung mit Medikamenten. So empfehlen Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) bei bestimmten Formen des Glaukoms das Lasern als Alternative zu einer medikamentösen Behandlung zu prüfen. Eine Lasertherapie kommt vor allen dann infrage, wenn die Erkrankung noch nicht weit fortgeschritten ist. Bei der Behandlung handelt es sich um eine Leistung der privaten als auch der gesetzlichen Krankenversicherung (Kassenleistung).

Lasertherapie als Alternative bei Glaukom? Augenarzt in Mainz schildert die Hintergründe

Die medikamentöse Behandlung eines Glaukoms mit Augentropfen zielt auf die Verringerung des Augeninnendrucks. Beim Grünen Star kommt es durch ein Ungleichgewicht zwischen Produktion und Abfluss des Augenkammerwassers zu einem erhöhten Augeninnendruck. Dadurch kann es zu einer Nervenschädigung am N. opticus (Sehnerv) kommen. Kommen Patienten dann der ärztlichen Verordnung einer täglichen Anwendung von Augentropfen nicht nach, können dadurch weitere Probleme entstehen. Vor diesem Hintergrund kann die Lasertherapie eine Alternative darstellen, etwa die sogenannte selektive Lasertrabekuloplastik (SLT). Ziel dieser Therapie ist eine Wirkung auf die Zellen des Trabekelwerks mit Hilfe von Laserlicht Impulsen. Zwar sei der Wirkmechanismus dieses Verfahrens noch nicht klar. Doch vermutlich reagiere das Auge auf die Laser-Impulse mit einer Art Selbstheilungsmechanismus, der die Zellen erneuert, erklärt Dr. med. Thomas Kauffmann.

Augenarzt in Mainz zu SLT bei Glaukom

Fachärzte gehen davon aus, dass es infolge der SLT zu einer Aktivierung des körpereigenen Immunsystems kommt und sich die Abflussstörung so beseitigten lässt. Dieses Verfahren wirke zwar zeitlich beschränkt, ließe sich jedoch wiederholt einsetzen. Eine entsprechende Studie zur Wirkung der SLT wurde im Fachmagazin “Lancet” veröffentlicht.(1) Etwa dreiviertel der Patienten profitierten im Vergleich zu konventionell mit Augentropfen therapierten Patienten in einem Zeitraum von drei Jahren vom Laserverfahren. Auch die DOG hält die Ergebnisse des Laserns bei Grünem Star für überzeugend und sieht darin eine praktikable Alternative oder eine additive Therapieoption in Verbindung mit Augentropfen.
(1) Gus Gazzard et al.: Selective laser trabeculoplasty versus eye drops for first-line treatment of ocular hypertension and glaucoma (LiGHT): a multicentre randomised controlled trial. Lancet 2019 Apr 13;393(10180):1505-1516. doi: 10.1016/S0140-6736(18)32213-X. Epub 2019 Mar 9.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
presse@augenaerzte-mainz.de
http://www.augenaerzte-mainz.de