Nachhaltigkeit am Plexus-Standort: Energieverbrauch um 20% reduziert

Nachhaltigkeit am Plexus-Standort: Energieverbrauch um 20% reduziert

Team der Fertigungsst?tte Kelso in Schottland steigert die Energieeffizienz von Anlagen um 40%

Darmstadt, 8. November 2021 – Plexus, weltweiter Anbieter von Electronic Engineering und Manufacturing Services (E2MS), hat im Rahmen eines Nachhaltigkeits-Wettbewerbs die CO2-Bilanz seiner Produktionsst?tte in Kelso, Schottland, deutlich verbessert. Das lokale Team aus Anlagentechnikern und Facility Managern konnte mit der Optimierung von Workflows und Fertigungsprozessen den Stromverbrauch um 20% senken. Das Projekt ist Teil des BEST-Wettbewerbs von Plexus, der nachhaltige interne Verbesserungen vorantreibt und den Austausch von Best Practices zwischen den globalen Teams des EMS-Dienstleistern f?rdert.

Insgesamt konnte das Plexus-Team die Effizienz der Heizungs-, Bel?ftungs- und Klimasystems (HVAC) des Standorts um 40% steigern. Die Arbeitsbedingungen in der Fabrikhalle – einschlie?lich Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit – wurden von den Optimierungsma?nahmen nicht beeintr?chtigt. Die Aufrechterhaltung einer konsistenten Produktionsumgebung ist sowohl f?r die sensiblen Anlagen und Systeme als auch f?r die gefertigten Produkte, darunter komplexe medizinische Ger?te, von entscheidender Bedeutung.

Die Stromversorgung in der Produktionsst?tte in Schottland wird zu 100% aus erneuerbarer Energien gespeist. Mehr als zwei Drittel (68%) wird dabei ?ber eine Submetering-L?sung automatisiert erfasst. Auf dieser Basis konnte das Team im Detail den Energieverbrauch analysieren, energie-ineffiziente Prozesse identifizieren und die Auswirkungen von Optimierungsma?nahmen nachverfolgen. Ziel war es, die Emissionen am Standort zu reduzieren und so eine nachhaltigere Produktion zu realisieren.

Das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Projekt in Kelso wurde von Plexus im Rahmen des BEST-Wettbewerbs (Bringing Employee Successes Together) ausgezeichnet. Das Preisgeld in H?he von umgerechnet 10.289 Euro wurde vom Team an die BorderSAR vor Ort (Bergwacht) gespendet. ?hnliche Projekte zur Emissionsreduzierung sind bereits geplant, so zum Beispiel die Steigerung des Anteils von Erdgas aus erneuerbaren Quellen. Dar?ber hinaus sollen Elektrofahrzeuge am Standort zum Einsatz kommen und weitere Alternativen der Energieerzeugung ausgelotet werden.

“Wir sind sehr stolz auf unser Team und das, was es erreicht hat. Das Kelso-Projekt hat gezeigt, wie selbst kleine Ver?nderungen eine gro?e Wirkung auf unseren CO2-Fu?abdruck haben k?nnen”, erkl?rt Ronnie Darroch, EVP & Regional President von Plexus EMEA. “Plexus ist Mitglied der Responsible Business Alliance (RBA?) und hat sich schon seit langem zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz verpflichtet. Wir arbeiten als EMS-Dienstleister gemeinsam mit unseren Kunden an der Entwicklung von Produkten f?r eine bessere Welt. Und wir f?hlen uns verpflichtet, eine aktive Rolle beim Schutz unserer Umwelt zu ?bernehmen – sowohl durch die Arbeit unserer Mitarbeiter als auch durch unser Environmental, Social- and Corporate Governance-Programm (ESG).”

Keywords:Plexus, EMS, Elektronikfertigung, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Green Manufacturing

adresse

https://elektronik.pr-gateway.de/nachhaltigkeit-am-plexus-standort-energieverbrauch-um-20-reduziert

Powered by WPeMatico