Nexentro schließt die smarte Lücke für den Gebäudebestand

Unterputz-Modul macht nicht nur elektrische Schalter intelligent

Nexentro schließt die smarte Lücke für den Gebäudebestand

Nexentro ist für den German Innovation Award nominiert. (Bildquelle: © Insta / H. Lanwer)

Zwischen den bekannten smarten Leuchtmitteln und der komplexen Gebäudeleittechnik hat Insta sein Smart-Home-Modulsystem Nexentro angesiedelt. Es wird einfach hinter Lichtschaltern und Steckdosen verbaut und macht konventionelle Elektroinstallationen smart steuerbar – Schalter, Leuchten und Leuchtmittel können weiterverwendet werden. Nexentro wurde jetzt “für seinen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen” für den German Innovation Award des “Rat für Formgebung” nominiert.

Das Ziel von Insta war die funktionelle und sichere Koexistenz von manuellem Schalter und smarter Schaltung im Gebäudebestand. Dafür wurde ein Sortiment kompakter Bausteine entwickelt, die so klein sind, dass man sie mit ihrer Bautiefe von nur 20 Millimetern in den meisten Gerätedosen hinter dem bestehenden Lichtschalter verbauen kann. Unabhängig von der Stellung des davor montierten Schalters lässt sich damit eine konventionelle Lichtquelle schalten oder dimmen – aber auch jedes andere elektrische Gerät bedienen, also etwa ein Rollladen oder ein Ventilator über eine geschaltete Steckdose. Die Funktion des manuellen Schalters bleibt dennoch jederzeit erhalten.

Nexentro als nachhaltiger und vollwertiger Teil der Hausinstallation

Während viele Smart-Home-Komponenten noch einen experimentellen oder spielerischen Charakter aufweisen, wurde Nexentro von Insta ganz bewusst als Teil der elektrischen Hausinstallation konzipiert: “Nexentro ist auf sichere, nachhaltige Funktion ausgelegt und kann mit kabelgebundenen Systemen mithalten – das System ist kein Gadget für Technik-Verspielte, sondern orientiert sich in Punkto Lebensdauer und Funktionssicherheit an der professionellen Elektroinstallation”, sagt Insta-Geschäftsführer Alexander Burgbacher.

Nexentro wird über das Funkprotokoll Zigbee 3.0 in die Hausautomation eingebunden und kann direkt über Bluetooth mit einer Smartphone-App vor Ort eingerichtet werden. Da alle Nexentro Module ein eigenes Zigbee Netzwerk eröffnen können ist auch ein Betrieb ohne zusätzliches Zigbee-Gateway möglich. Nexentro passt zu allen gängigen intelligenten Lautsprechern, Funkleuchtmitteln und Sensoren: von Philips Hue über Amazon Echo Plus bis Ikea Home Smart.

Die Insta GmbH ist ein Elektronikspezialist mit Sitz in Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen ist Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungszentrum für digitale Vernetzung in der Gebäudetechnik – und Thinktank für die Zukunft der Gebäudeautomation. Mit rund 500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Insta GmbH etwa 75 Millionen Euro Umsatz mit Produkten und OEM-Komponenten: vom Dimmer für LED-Leuchten bis hin zu Lösungen rund um das Internet of Things (IoT). Seit 50 Jahren ist Insta ein Spezialist in der Gebäude- und Lichtautomation. Als Mitbegründer der KNX Association weiß Insta um die Wichtigkeit eines einheitlichen KNX-Standards, um eine problemlose Verknüpfung der verschiedenen Komponenten in der Heim- und Gebäudeautomation sicherzustellen. Insta wurde 1970 als technologiegetriebenes Joint Venture von deutschen Steckdosen- und Schalterherstellern gegründet – bis heute sind die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (Radevormwald) und Albrecht Jung GmbH & Co. KG (Schalksmühle) je zur Hälfte die Gesellschafter des Unternehmens.

Firmenkontakt
Insta GmbH
Melanie Lauterbach
Hohe Steinert 10
58509 Lüdenscheid
+49(0) 2351 9361800
m.lauterbach@insta.de
https://www.insta.de/de

Pressekontakt
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
+49 (0) 172-7415612
siegel@id-pool.de
https://www.id-pool.de/