Rockwell Automation ernennt Armin Wenzel zum Geschäftsführer für Österreich sowie zum Channel-Verantwortlichen für Deutschland und Osteuropa

Stärkerer strategischer Fokus auf den Channel, um Marktanteile mithilfe von kompetenten Partnern weiter zu steigern

Rockwell Automation ernennt Armin Wenzel zum Geschäftsführer für Österreich sowie zum Channel-Verantwortlichen für Deutschland und Osteuropa

Rockwell Automation ernennt Armin Wenzel zum Geschäftsführer für Österreich (Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Linz, 6. Oktober 2021 – Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), ein weltweit führender Anbieter für industrielle Automation und digitale Transformation, hat Armin Wenzel zum Managing Director für Österreich sowie zum Channel-Verantwortlichen für den deutschen sowie osteuropäischen Markt ernannt. Damit setzt das Unternehmen einen klaren Fokus auf den Channel, um seinen Marktanteil mithilfe von Systemintegratoren und Distributionspartnern weiter zu erhöhen.

Armin Wenzel kann auf eine langjährige Karriere bei Rockwell Automation zurückblicken. Der gebürtige Kärntner begann seine Laufbahn im Unternehmen im Jahr 2010 und war für den Endkundenvertrieb der Bereiche Life Sciences, Chemie und Food & Beverage zuständig. Sein Fokus lag auf dem gesamtheitlichen Lösungsvertrieb für Produktionsoptimierungen und -erweiterungen. Er unterstützte Kunden bei Brownfield-Projekten im Bereich der Hard- und Softwaremigration sowie bei Greenfield-Projekten. Anschließend übernahm er die Leitung eines Sales-Teams in Deutschland, das hauptsächlich im Bereich Pharma und Chemie tätig war. Seit kurzem hat er die Rolle des Geschäftsführers für Österreich inne und baut darüber hinaus als regionübergreifender Channel Manager den Vertrieb über Distributoren und Systemintegratoren im deutschen und osteuropäischen Markt aus.

Ausdauernder Trail-Runner setzt sich für den Channel ein

Seine berufliche Laufbahn begann Armin Wenzel nach dem Abschluss seiner Ausbildung als Techniker bei einem internationalen Hersteller von Fertigungsanlagen für die Halbleiterindustrie. Hier konnte er über mehrere Jahre Erfahrungen im technischen Bereich sammeln. Im Anschluss vertiefte er seine Expertise weiter und war als Prozesstechniker im Endkundenbereich tätig. Wenzel entschloss sich nach sieben Jahren dazu, in den direkten Vertrieb im Bereich der Automatisierungstechnik zu wechseln. Dort verantwortete er den Bereich Prozessindustrie, bevor er sich zu einem Wechsel zu Rockwell Automation entschloss.

“Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das Rockwell Automation in mich setzt. Als Geschäftsführer für den österreichischen Markt und regionaler Channel-Verantwortlicher betrachte ich jede neue Aufgabe als Herausforderung, die es zu meistern gilt. Wie auch im Sport sind dabei Ausdauer, Konzentration und Engagement essenziell”, erklärt Armin Wenzel, der in seiner Freizeit passionierter Trailrunner ist und dabei regelmäßig 20 Kilometer und 1.500 Höhenmeter zurücklegt. “In meiner neuen Rolle werde ich alles daran setzen, das Connected Enterprise für alle Unternehmen zu einem Standard werden zu lassen.”

“Ein besonderer Fokus wird dabei auf KMUs in Österreich liegen”, so Armin Wenzel weiter. “Während der Pandemie hat sich in vielen Unternehmen gezeigt, wie wertvoll die Möglichkeiten der modernen Technologie sind. So kann beispielsweise durch den Einsatz von Augmented Reality wichtiges Wissen gespeichert werden und künstliche Intelligenz die Optimierung der Produktionsprozesse ermöglichen. Deshalb werden wir bei Rockwell Automation unseren Fokus auf unsere leistungsstärksten Software-Lösungen wie MES- und IIoT-Technologien legen, um unsere Vision des Connected Enterprise für alle Unternehmen wahr werden zu lassen.”

Fokus auf Systemintegratoren und Distributoren

Als Channel-Verantwortlicher wird Armin Wenzel seine langjährige Erfahrung im Vertrieb nutzen, um die Partnersegmente auszubauen. Mithilfe von Systemintegratoren und Distributionspartnern soll ein noch weitläufigeres Netz aus kompetenten Rockwell-Partnern entstehen, das die Lösungen von Rockwell Automation in Österreich, Deutschland und Osteuropa vertreibt und Unternehmen auf ihrem Weg in Richtung digitale Transformation unterstützt.

“In naher Zukunft werden wir uns klar auf das Channel-Geschäft konzentrieren. Unser Ziel im Bereich der Systemintegratoren ist es, mehr Partner in den verschiedenen Industriesegmenten und Disziplinen zu gewinnen und aufzubauen. Dabei legen wir auch hier einen starken Fokus auf Software-Lösungen. Gleichzeitig werden wir uns in der Distribution auf das Komponentengeschäft für Endkunden konzentrieren und dieses weiter ausbauen”, erklärt Wenzel abschließend.

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK) ist ein weltweit führender Anbieter für industrielle Automation und digitalen Wandel. Wir verbinden die Kreativität von Menschen mit der Leistungsfähigkeit der Technik, um die Grenzen des menschlich Möglichen zu erweitern und die Welt produktiver und nachhaltiger zu gestalten. Der Firmensitz von Rockwell Automation befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, USA. Rockwell Automation beschäftigt etwa 24.000 Mitarbeiter, die Kunden in mehr als 100 Ländern zur Seite stehen. Weitere Informationen darüber, wie wir Unternehmen der verschiedensten Branchen auf dem Weg zum Connected Enterprise begleiten, finden Sie auf www.rockwellautomation.com

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Nadine Sorrentino
Zur Gießerei 19
76227 Karlsruhe
01518957156
0721 9650-666
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Sebastian Wuttke
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 36
rockwellautomation@hbi.de
http://www.hbi.de