Weltkatzentag: Kein Tag für Katzenjammer

Weltkatzentag: Kein Tag für Katzenjammer

ARAG Experten geben einen ?berblick ?ber die “rechtliche” Welt der Samtpfoten

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Knapp 17 Millionen Stubentiger lebten 2021 in deutschen Haushalten. Anl?sslich des Weltkatzentages am 8. August, der zur artgerechten Tierhaltung mahnt und die Vernachl?ssigung und Misshandlung von Katzen bek?mpft, geben die ARAG Experten einen ?berblick ?ber Rechte und Pflichten rund um die Samtpfote.

Das Tierschutzgesetz
Wer ein Tier besitzt, muss f?r eine artgerechte Haltung sorgen und das Tier angemessen ern?hren und pflegen. Das gilt selbstverst?ndlich auch f?r Katzen. Die ARAG Experten weisen darauf hin, dass Halter, die ihren Tieren erhebliche Schmerzen oder Leiden zuf?gen, laut Tierschutzgesetz sogar mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe rechnen m?ssen (Paragraf 17). Im Zweifel darf die Tierschutzbeh?rde Haltern das Tier sogar wegnehmen (Paragraf 16a).

Katzenhaltung in der Mietwohnung
Laut ARAG Experten ben?tigen Mieter grunds?tzlich das Einverst?ndnis ihrer Vermieter, wenn sie eine Katze halten wollen. Pauschal verbieten d?rfen sie das Tier aber nicht (Bundesgerichtshof, Az.: VIII ZR 168/12). In der Regel ist die Tierhaltung im Mietvertrag geregelt. Sollte eine entsprechende Klausel fehlen, raten die ARAG Experten unbedingt, vor dem Einzug zu kl?ren, ob eine Katze erlaubt ist. Ist hingegen eine uneingeschr?nkte Haustierhaltung gestattet, d?rfen auch mehrere Katzen gehalten werden – solange eine artgerechte Haltung gew?hrleistet werden kann. Laut Tierschutzbund sollten beispielsweise in einer Zweizimmerwohnung nicht mehr als zwei Katzen leben, da es sonst nicht gen?gend R?ckzugsm?glichkeiten f?r die Tiere gibt.

Geruchsbel?stigung vermeiden
Die ARAG Experten weisen insbesondere Katzenhalter in Mehrfamilienh?usern darauf hin, dass sie andere Mieter nicht durch unangenehme Ger?che ihrer Samtpfoten bel?stigen d?rfen. Daher sollten sie darauf achten, die Katzentoilette regelm??ig und h?ufig zu reinigen.

Artgerechte Katzenhaltung
Katzen haben ihre arteigenen Bed?rfnisse, die es t?glich zu beachten gilt – und zwar ein ganzes langes Katzenleben lang, was rund 20 Jahre dauern kann. Um so wichtiger, sich der Verantwortung bewusst zu sein.

Freigang ist f?r Katzen eine Bereicherung ihres Lebensalltags. Der daf?r beste Ort ist eine verkehrsberuhigte, m?glichst gr?ne Gegend. Wird die Katze aber ausschlie?lich in der Wohnung gehalten, raten die ARAG Experten, sich einige Stunden t?glich mit dem Tier zu besch?ftigen, ansonsten langweilen sich die Vierbeiner schnell, vor allem, wenn sie bei berufst?tigen Haltern viel Zeit allein verbringen. Helfen kann hier die Anschaffung einer zweiten Katze, allerdings nur, wenn sich beide Tiere gut vertragen.

So wohnt die Katze gerne
Katzen m?gen Verstecke. Daher raten die ARAG Experten zu Katzenk?rben, ?berh?ngen f?r Sofas und Betten, unter denen sich der Stubentiger verstecken kann, oder zu K?rben und Kartons. Da Katzen gerne erh?ht liegen, sollte es Sitz- und Liegepl?tze in unterschiedlichen H?hen geben, am besten dort, wo es warm, trocken und m?glichst sonnig ist. Damit die Katzen ihre Krallen wetzen k?nnen, sollte ein Kratzbaum angeschafft werden, ansonsten k?nnte das Mobiliar Schaden nehmen. Ein weiterer Vorteil eines Kratzbaums: Er bietet einen hervorragenden erh?hten Aussichtsplatz f?r das Tier. In puncto Schlafplatz k?nnen Katzen sehr w?hlerisch sein. Daher empfehlen die ARAG Experten, verschiedene Schlafm?glichkeiten anzubieten.

Zugelaufene Katzen
Wer ungewollt zum Katzenhalter wird, weil ihm ein Tier zul?uft, ist nach Auskunft der ARAG Experten verpflichtet, das Tier dem Eigent?mer zur?ckzugeben. Ist dieser nicht bekannt, muss der Fund der Ordnungsbeh?rde oder der Polizei gemeldet werden. Wer sich bis zur Ermittlung des Besitzers und der Abholung der Katze nicht um das Tier k?mmern kann oder mag, darf es an die zust?ndige Beh?rde ?bergeben. Wer die zugelaufene Katze allerdings behalten m?chte, muss sich artgerecht k?mmern und sechs Monate warten. Nach dieser Frist kann der vorherige Halter sein entlaufenes Tier nicht mehr zur?ckfordern.

Versicherung f?r Katzen
Auch wenn Katzen sieben Leben nachgesagt werden, raten die ARAG Experten zu einer Krankenversicherung f?r die Samtpfote. So schlagen Tierarztkosten f?r Behandlungen und Operationen kein Loch in die Haushaltskasse.

Friedhof der Kuscheltiere
Eigentlich m?ssen verstorbene Katzen in eine sogenannte Tierk?rperbeseitigungsanstalt gebracht werden. Aber Halter d?rfen ihre Lieblinge ausnahmsweise auch im eigenen Garten beerdigen, wenn sie die strengen Vorschriften beachten. Diese k?nnen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen. Das Grundst?ck darf laut ARAG Experten aber nicht im Wasserschutzgebiet liegen, das Tier darf nicht an einer meldepflichtigen Krankheit gestorben sein und das Trinkwasser darf nicht gef?hrdet werden. Auch darf das Grab nicht in unmittelbarer N?he zu ?ffentlichen Wegen und Pl?tzen liegen. Zudem muss der Tierk?rper mit mindestens 50 Zentimeter Erde bedeckt werden. Die ARAG Experte weisen darauf hin, dass es verboten ist, Tiere auf ?ffentlichen Grundst?cken zu begraben. Wer seine Katze klammheimlich beispielsweise im Wald oder auf einer Wiese verbuddelt, muss mit einer saftigen Geldstrafe rechnen.

?brigens: Obwohl das Tierschutzgesetz theoretisch ohne Unterschied f?r Haus- und Nutztiere gilt, gibt es bei der strafrechtlichen Ahndung von Vergehen gro?e Unterschiede: W?hrend beispielsweise eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren drohen kann, wenn Hund oder Katze bei Hitze im Auto gelassen werden, werden Verfahren in der Regel eingestellt, wenn es um Nutztiere geht, die tagelang bei Hitze in Lkws ?ber die Stra?en transportiert werden.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Keywords:Weltkatzentag,Katzenjammer,Samtpfote,ARAG,Experten,Haustier,Stubentiger,artgerecht,Tierhaltung,Tierschutz,Katzenkrankenversicherung,Katzenhaltung,R?ckzugsm?glichkeit,Geruchsbel?stigung,Katzenleben

adresse

https://familie.pr-gateway.de/weltkatzentag-kein-tag-fuer-katzenjammer

Powered by WPeMatico