Xenia Materials eröffnet Footwear Lab

Hightech in der Sportartikelindustrie

Mussolente, Vicenza, Italien, 25.05.2021 – Das italienische Unternehmen Xenia Materials baut seinen Unternehmensstandort weiter aus: Im neu gegründeten Footwear Lab in Mussolente arbeitet das Unternehmen zukünftig noch effizienter an seinen faserverstärkten thermoplastischen Kunststoffen für Sportschuhe. Der Hersteller von Verbundwerkstoffen begleitet seine Kunden Schritt für Schritt auf dem Weg zur idealen Zusammensetzung ihrer individuellen Anwendung.

Im neu eröffneten Footwear Lab führt Xenia Materials seine Kunden von der Materialauswahl über alle Test- und Prototyp-Phasen mit Simulationen bis hin zur Endproduktion des Schuhwerks. Je nach Anforderung rücken andere Eigenschaften des Kunststoffs in den Vordergrund. Mit diesem Service wird das bestmögliche Ergebnis erzielt und ein passender Verbundwerkstoff für die Anforderungen des Kunden entwickelt.
Die faserverstärkten Kunststoffe bieten die benötigte Festigkeit und Stabilität, während sie gleichzeitig das Gewicht des Endprodukts reduzieren. In der Herstellung wird Kunststoffgranulat geschmolzen und mit den Fasern verstärkt, ehe es in Form gepresst wird, in der es erkaltet. Die zusätzliche Verstärkung mit Fasern macht die Produkte von Xenia Materials bis zu sechsmal stärker und deutlich leichter als herkömmliche thermoplastische Kunststoffe.

Spezialisierung auf Sportschuhe

Daran ist vor allem die Sportschuhindustrie interessiert: “Seit 2013 hat sich eine ganz neue Welt eröffnet und das Sportsystem ist unser Kerngeschäft geworden. Gerade in der Schuhindustrie sind die Anwendungsmöglichkeiten und Entwicklungen grenzenlos. Wir sehen für die Zukunft ein großes Potential für weitere Innovationen, die wir vorantreiben”, erklärt Fabio Azzolin, CEO von Xenia Materials. Eingesetzt werden die Verbundwerkstoffe beispielsweise in der Zehenkappe am Skischuh oder als Zwischensohle im Laufschuh.
Das Produktportfolio von Xenia Materials umfasst verschiedene Faser- und Kunststoffarten. Benutzt werden sowohl Kohlenstofffasern als auch Glasfasern und Mischfasern. Die verwendeten Kunststoffe sind Polyamide, Polyolefin, TPU und PEBA. Je nach Anforderungen an das Endprodukt und Wünschen des Kunden besteht ein großer individueller Gestaltungs- und Kombinationsfreiraum. Nach einmaliger Einstellung ist die Produktion des gewünschten Verbundstoffs konstant und wiederholbar, sodass einheitliche Standards garantiert sind.
Ein Augenmerk legt das italienische Unternehmen außerdem auf eine nachhaltige Produktion. Thermoplastische Kunststoffe lassen sich durch Erhitzen in Ihre Ausgangsstoffe zerlegen und sind wiederverwendbar. Dadurch fallen in der Produktion kaum Abfälle an. “In Zukunft möchten wir ausschließlich recyceltes Kunststoffgranulat für die Herstellung verwenden. Auch daran arbeiten wir in unserem Footwear Lab”, erklärt Azzolin.

PR-Agentur Deutschland:
Xenia Materials
c/o Donner & Doria Public Relations GmbH
Luis Lefken
Bergheimer Straße 104
D-69115 Heidelberg
Telefon: +49 (0)6221 43550-0
E-Mail: luis.lefken@donner-doria.de
Internet: http://www.donner-doria.de

Xenia Materials entwickelt und produziert seit 1995 faserverstärkte Verbundwerkstoffe mit thermoplastischer Matrix und Additiven für die Luft- und Raumfahrt. Seit 2013 ist das Unternehmen auf die Produktion von verstärkten Kunstoffen für Ski-, Lauf-, und Fahrradschuhe sowie Fahrradkomponenten spezialisiert. Mit Sitz in Mussolente, Italien beliefert Xenia Materials Weltmarken wie Salomon, Atomic, Alpina, Dalbello, Salewa, Vittoria, Tecnica, Nordica, Crispi und Roxa.

Firmenkontakt
Xenia Materials c/o Donner & Doria Public Relations GmbH
Luis Lefken
Bergheimerstraße 104
69115 Heidelberg
06221 4355000
luis.lefken@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Luis Lefken
Bergheimerstraße 104
69115 Heidelberg
06221 4355000
luis.lefken@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/